Das Betriebliche GesundheitsTicket stellt sich vor:

Das Betriebliche GesundheitsTicket ermöglicht eine innovative, nachhaltige, kostengünstige und evaluierbare Gesundheitsvorsorge (BGV) mit ausgezeichneter Akzeptanz und hoher Teilnahme durch die Mitarbeiter.

Das Betriebliche GesundheitsTicket bietet Ihnen ein komplexes Organisations-, Abrechnungs- und Steuerungssystem für alle internen und externen Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsvorsorge (BGF). Wir bieten Ihnen Lösungen für jede Unternehmensgröße, vom kleinen Handwerksbetrieb bis zum Konzern, für Einzelhandelsunternehmen und für Filialisten mit Hunderten Niederlassungen.

Mit dem Betrieblichen GesundheitsTicket können Sie bis zu 500 Euro pro Jahr und Mitarbeiter sozialversicherungsfrei in die Gesundheitsfürsorge jedes einzelnen Ihrer Mitarbeiter investieren (§3 Nr. 34 EStG). 

Das Betriebliche GesundheitsTicket ist deutschlandweit einsetzbar - für Gesundheitsmaßnahmen innerhalb und außerhalb von Unternehmen in der Freizeit der Mitarbeiter.

➥ Erfahren Sie mehr über die kostengünstige externe Gesundheitsförderung:

Eine strategische Entscheidung für die Zukunft

Die Implementierung eines Betrieblichen Gesundheitssystems in ein Unternehmen ist eine sinnvolle strategische Entscheidung für die Leistungsfähigkeit eines Unternehmens – heute und für die Zukunft.

Viele wichtige betriebswirtschaftliche Kennzahlen, der entstehende Fachkräftemangel und die demografische Entwicklung sprechen für ein unternehmerisches Gesundheitsengagement.

Wir bieten Ihnen:

  • .... und Ihren Mitarbeitern ein bundesweites Netzwerk zertifizierter Gesundheitsanbieter, deren Dienstleistungen den Anforderungen für die Steuerfreiheit entsprechen- deutschlandweit im Lebensumfeld Ihrer Mitarbeiter.
     
  • .... und Ihren Mitarbeitern einen geprüften Leistungskatalog für Gesundheitsmaßnahmen.
     
  • Wir organisieren bundesweit die Gesundheitsberatung für Ihre Mitarbeiter.
     
  • Wir übernehmen die komplette Abwicklung und Kontrolle der Abrechnung mit dem Gesundheitsanbieter.
     
  • Wir stellen Ihrer Buchhaltung alle erforderlichen Unterlagen zusammen, damit der steuerfreie Sachbezug auf dem Lohn- und Gehaltskonto prüffähig verbucht werden kann.
     
  • Alle Maßnahmen finden außerhalb des Unternehmens und in der Freizeit des Mitarbeiters statt.
     
  • Maßnahmen können aber auch im Unternehmen stattfinden und mit dem GesundheitsTicket bezahlt werden - den passenden Gesundheitsdienstleister für Ihre Inhouse-Maßnahmen finden Sie über die Suchmaschine unseres bundesweiten Netzwerkes.

Bleiben Sie gemeinsam mit Ihrem Unternehmen leistungsfähig und erfolgreich: mit gesunden & motivierten Mitarbeitern.

Mit der Entscheidung für die Nutzung des Betrieblichen GesundheitsTickets durch Unternehmen und Mitarbeiter werden die Weichen in Richtung Zukunft gestellt.

Melden Sie Ihr Unternehmen jetzt kostenfrei an.

end faq


Wer kann das GesundheitsTicket nutzen?

Das Betriebliche GesundheitsTicket kann von jedem sozialversicherungspflichtig beschäftigten Mitarbeiter genutzt werden. Damit haben Unternehmen ein (!) Instrument für die Gesundheitsförderung aller Mitarbeiter in der Hand, vom Mitarbeiter an der Werkbank bis in die Führungsetage. 

➥ Weitere Informationen dazu:

Die Anwendung reicht vom Gesundheitsgeschenk an einzelne Mitarbeiter bis zur Organisation von Gesundheitsmaßnahmen für bundesweit tätige Unternehmen und Filialisten. 

Nutzen Sie das GesundheitsTicket auch als ein wirkungsvolles Instrument für Team- und Personalentwicklung - für Führungskräfte- und Mitarbeiterseminare oder Einzelcoaching. 

end faq


Welche Vorteile bietet das GesundheitsTicket für Unternehmen?

Jeder Mitarbeiter kann selbst seine Vorsorge wählen und bezahlt mit seinem GesundheitsTicket- außerhalb des Unternehmens und außerhalb seiner Arbeitszeit.

Das Betriebliche GesundheitsTicket ist deutschlandweit einlösbar und daher passgenau für kleine, mittlere und große Unternehmen, Filialisten und für Behörden und Institutionen. 

➥ Die Unternehmens- und Steuervorteile auf einen Blick:

Die Unternehmensvorteile auf einen Blick:

  • volle und jederzeitige Kostenkontrolle über den Umfang der Ticketeinlösungen,
     
  • vielfältige Unterstützung und Vereinfachung bei Organisation und Verwaltung des bestehenden Betrieblichen Gesundheitsmanagements im Unternehmen, aber auch
     
  • erhebliche Kosteneinsparungen, wenn der zeit- und kostenintensive Aufbau eines eigenen Betrieblichen Gesundheitsmanagement in kleinen Unternehmen durch die Organisation und Verwaltung des GesundheitsTicket-Systems entfallen kann, 

  • geprüfter Leistungskatalog für Gesundheitsmaßnahmen, damit Ihr Gesundheitsmanagement nicht zur Kostenfallen wird,

  • qualifizierte Gesundheitsdienstleister im Lebensumfeld Ihrer Mitarbeiter, deren Angebote den Vorschriften für die Steuerbefreiung entsprechen,

  • Einsatz des GesundheitsTickets deutschlandweit für externe Gesundheitsmaßnahmen in der Freizeit Ihrer Mitarbeiter.

  • Alle Abrechnungen aus einer Hand! - Wir übernehmen für Sie die Abwicklung und Kontrolle der Abrechnung der Gesundheitsanbieter und stellen Ihrer Buchhaltung alle erforderlichen Unterlagen zur Verfügung, damit der steuerfreie Sachbezug Ihres Mitarbeiters auf dem Lohn- und Gehaltskonto prüffähig verbucht werden kann.

  • Das passende und evaluierbare Instrument für die Gesundheitsvorsorge großer, mittlerer und kleiner Unternehmen - vom Gesundheitsgeschenk an einzelne Mitarbeiter bis zur Organisation von Gesundheitsmaßnahmen für bundesweit tätige Unternehmen, Behörden, Institutionen und Filialisten.

  • Erholungspause statt Krankenschein - das GesundheitsTicket schafft Auszeiten und Erholungsmomente.

  • Wirkungsvolles Instrument für Team- und Personalentwicklung und zur Lohnkostenoptimierung. 

  • Gesunde Geschenke & Mitarbeiter-Incentives – das Betriebliche GesundheitsTicket ist 100 % absetzbar bis 500 € pro Jahr und Mitarbeiter.

  • Verbessern Sie Ihr Unternehmensimage und erhöhen Sie Ihre Chancen im Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiter.
     
  • Sie gewinnen mit zufriedenen Mitarbeitern, einer geringeren Fluktuation und einer Verbesserung Ihrer Ausfallbilanz.  


Die Steuervorteile auf einen Blick:

Mit dem Jahressteuergesetz 2009 vom 19.12.2008 ist die Betriebliche Gesundheitsförderung gestärkt worden.

Leistungen des Arbeitgebers, die den allgemeinen Gesundheitszustand der Arbeitnehmer verbessern, können gem. § 3 Nr. 34 EStG bis zu einem Freibetrag in Höhe von € 500,00 im Kalenderjahr und Arbeitnehmer lohnsteuer- und sozialabgabenfrei gestellt werden.

Steuerbefreit sind Maßnahmen, die bzgl. Qualität, Zweckbindung und Zielgerichtetheit den Anforderungen von § 20 Abs. 1 und § 20a SGB V entsprechen.

Nicht steuerbefreit sind Mitgliedsbeiträge für Sportvereine und Fitnessstudios.

Die Maßnahmen, die der Arbeitgeber zur Gesundheitsförderung seiner Arbeitnehmer ergreift müssen grundsätzlich zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn erbracht werden. Eine Gehaltsumwandlung ist nicht möglich.

Wir kümmern uns um die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter!

Wir bieten Ihren Mitarbeitern ein bundesweites Netzwerk von Gesundheitsanbietern, die hinsichtlich Qualität, Zweckbindung und Zielgerichtetheit den Anforderungen des Gesetzgebers für die Steuerbefreiung entsprechen und zertifiziert sind.

Wir übernehmen die Fakturierung und stellen Ihrer Buchhaltung alle Unterlagen zur Verfügung, die zur ordnungsgemäßen Verwaltung und Abrechnung der Gesundheitsausgaben notwendig sind. 

end faq


Welche Leistungen können die Mitarbeiter in Anspruch nehmen?

Die steuerbegünstigten Gesundheitsmaßnahmen des Betrieblichen GesundheitsTickets werden über den Präventionsleitfadens der Gesetzlichen Krankenkassen nach § 20 und 20 a SGB V normiert.
Dabei können Leistungen von A – wie Autogenes Training über P - wie Physiotherapie bis Y - wie Yoga in Anspruch genommen werden.

➥ Weitere Informationen dazu:

Mit dem Betrieblichen GesundheitsTicket können die hier aufgeführten Gesundheitsmaßnahmen* außerhalb der Arbeitszeit und außerhalb des Unternehmens in Anspruch genommen und bezahlt werden: 

  • Aquagymnastik
  • Aquajogging
  • Autogenes Training
  • Ernährungsberatung
  • Eigenanteile und Zuzahlungen bei Präventionskursen
  • Führungskräftetraining zur Konfliktbewältigung
  • Herz-Kreislauf-Training
  • Gesunde Verpflegung am Arbeitsplatz Beratung/Kurse
  • Gewichtsreduktion / Kurse wie „Abnehmen leicht gemacht“
  • Konfliktbewältigung / Mediation
  • Kommunikationstrainings
  • Massagen / Physiotherapie
  • Massagen am Arbeitsplatz
  • MBSR (Mindfulness-Based Stress Reduction - "Stressbewältigung durch Achtsamkeit")
  • Nordic Walking
  • Null-Promille-Kurse
  • Nichtrauchertraining / Rauchentwöhnungskurse
  • Pilates
  • Physiotherapeutische Behandlung
  • Progressive Muskelentspannung nach Jacobson (PMR)
  • Qi Gong
  • Rückenschule
  • Stressmanagement / Stressbewältigung
  • Suchtberatung
  • Tai Chi
  • Wirbelsäulengymnastik
  • Yoga ... und noch viel mehr!

* Eine umfassende und abschließende Festlegung, welche Dienstleistungen im Rahmen betrieblicher Gesundheitsvorsorge steuerbegünstigt werden, steht für viele Bereiche der Gesundheitsvorsorge noch aus. Aus diesem Grunde ist die Auflistung der steuerbegünstigten Dienstleistungen nicht abschließend, wird jedoch im Rahmen steter Aktualisierung an den Stand der jeweiligen Rechtsprechung angepasst. 

Nicht einsetzbar ist das Betriebliche GesundheitsTicket für Mitgliedsbeiträge von Sportvereinen und Fitnessstudios und für Angebote von Trainern oder Therapeuten, die auf Grund ihrer Ausbildung nicht nach §3 Nr. 34 EStG; § 20 Abs.1 und § 20a SGB V zertifiziert werden können.

Zuzahlungsmodelle / Kostensplittingmodelle

Neben der kompletten Bezahlung von Kursen, Behandlungen und Gesundheitsangeboten können auch attraktive Zahlungs- und Kostensplittingmodelle genutzt werden. Hier zwei Anwendungsbeispiele:

Kostensplittingmodell Präventionskurse

Präventionskurse sind Kurse, deren Kosten bis zu 80 % von den gesetzlichen Krankenkassen erstattet werden. Der Eigenanteil gesetzlich Versicherter beträgt also etwa 20 % der Kursgebühren.
Dieser Eigenanteil kann mit dem Gesundheitsticket bezahlt werden. 

end faq